Top 10
Poliermaschine Test
Autopflege Testbericht

Die besten Poliermaschinen

Ratgeber

Poliermaschine – Polieren wie die Profis!

Wer den Wert seines Autos langfristig erhalten möchte, wird um eine regelmäßige Politur des Lackes nicht herumkommen. Schäden wie Kratzer und Verformungen können mit einer Politur entfernt werden und matte, ausgeblichene Lacke erhalten ihren Glanz zurück. Voraussetzung dafür ist neben einer hochwertigen Politur auch das richtige Werkzeug – sei es ein manueller Polierschwamm oder eine Poliermaschine.

Für welche Art des Auftragens Sie sich entscheiden, hängt in der Regel von den individuellen Anforderungen ab. Wer sein Auto per Hand poliert, wird grundsätzlich deutlich mehr Zeit und Kraft brauchen als mit einer Poliermaschine. Darüberhinaus wird der Lack mit einer Poliermaschine zusätzlich gleichmäßiger poliert und dadurch insgesamt glatter und strahlender. Um perfekte Ergebnisse zu erzielen, ist ein sicherer Umgang mit einer Poliermaschine aber unerlässlich. Neben Profi-Werkzeugen gibt es daher auch Modelle, die einsteigerfreundlich sind und auch von Anfängern bedient werden können. Auch hier sollte sich aber zuvor ausreichend über die Benutzung informiert werden. Bei unsachgemäßer Anwendung einer Poliermaschine kann der Lack nachhaltig beschädigt werden. Damit das verhindert wird, finden Sie in unserem Poliermaschine Test einige Tipps zur richtigen Anwendung einer Poliermaschine.

zurück zum menü ↑

Exzenter oder Rotations-Poliermaschine?

Es gibt zwei Arten von Poliermaschinen: Exzenter- und Rotationsmaschinen. Grundlegend eignen sich Exzenterpoliermaschinen für Einsteiger besser. Rotationspoliermaschinen werden eher von Profis genutzt und diesen empfohlen.

Der größte Fehler beim Polieren ist, dass der Lack zu heiß wird und dadurch Hologramme und Swirls entstehen. Auch ist es möglich, den Lack versehentlich bis auf die Grundierung abzutragen. Eine Exzenterpoliermaschine soll das verhindern.

Im Gegensatz zur Rotationspoliermaschine bewegt sich eine Exzenter nicht kreisrund sondern ellipsenförmig. Dadurch verharrt die Maschine nicht zu lange an der gleichen Stelle und das Risiko von Lackschäden wird minimiert. Wegen der exzentrischen Bewegung einer Exzenter Poliermaschine ist die Umdrehungszahl in der Regel geringer als bei Rotationspoliermaschinen.

zurück zum menü ↑

So wird richtig poliert!

  • Um optimale Ergebnisse erzielen zu können, sollte zunächst schon bei der Wahl der Politur auf Qualität geachtet werden. In unserem Autopolitur Test haben wir die besten Produkte für Sie getestet und bewertet.
  • Polieren Sie nicht in direkter Sonne und achten Sie darauf, dass der Lack nicht heiß ist.
  • Tragen Sie die Politur auf den Polierschwamm auf und tupfen Sie diesen bei ausgeschalteter Maschine auf dem Lack ab. So wird die Politur bereits im Vorfeld verteilt.
  • Zu Beginn starten Sie Ihre Poliermaschine im untersten Drehzahlbereich bis sich die Politur verteilt hat.
  • Erhöhen Sie nach und nach die Drehzahl. Verbleiben Sie so lange im hohen Bereich, bis die Politur in Glanz umgewandelt wurde und keine Schlieren mehr zu sehen sind.
  • Bewegen Sie die Poliermaschine langsam, gleichmäßig und ohne Druck über den Lack.
  • Achten Sie darauf, nicht zu lange auf der gleichen Stelle zu polieren.
  • Am Ende des Polierens schalten Sie die Drehzahl langsam wieder herunter.
Login/Register access is temporary disabled