Top 13

H7 Scheinwerfer Lampen im Test

Wartung Testbericht

Unser Favorit Philips BlueVision ultra Xenon-Effekt H7 Scheinwerferlampe

Philips BlueVision ultra Xenon-Effekt H7 Scheinwerferlampe

Seit 100 Jahren ist Philips Vorreiter bei der Automobilbeleuchtung und hat technische Innovationen eingeführt, die in ...

9.5
3 Philips RacingVision H7 Scheinwerferlampe

Philips RacingVision H7 Scheinwerferlampe

Die Philips RacingVision +150% H7 Scheinwerferlampe bietet ein strahlendes Weiß mit einer starken Strahlkraft.

9.2

Die besten H7 Scheinwerferlampen

Ratgeber

Scheinwerferlampen – Worauf beim Kauf geachtet werden sollte

Willkommen zu unserem ausführlichen H7 Lampen Test. Wir klären auf, warum beim Kauf von Scheinwerferlampen dringend auf die Qualität geachtet werden sollte. Denn günstige Modelle gehen oft zu Lasten der Sicherheit, da eine ausreichende Sicht vor allem nachts nicht gewährleistet ist. Billiglampen sind häufig falsch ausgerichtet, da der Glühdraht innerhalb der Lampen selbst schlecht positioniert ist und so zu Blendungen des Gegenverkehrs führen kann. Bei zu niedrig eingestellten Scheinwerfern reicht das Licht nicht weit genug, um auch die Gegenfahrbahn einzusehen.

Der Kauf von Billigprodukten zahlt sich außerdem langfristig nicht aus, da aufgrund einer geringeren Haltbarkeit mehrere Artikel in kurzer Zeit gekauft werden müssen. Qualitätsscheinwerfer dagegen haben eine verlässliche Strahlkraft und halten oft doppelt oder dreifach so lange wie billige Scheinwerferlampen. In unserem H7 Scheinwerfer Lampen Test klären wir Sie über die häufigsten Fehler beim Kauf auf, zeigen die Vor- und Nachteile der verschiedenen Fahrzeuglampen und präsentieren die besten Birnen in unserem Ranking.

zurück zum menü ↑

H7 Lampen immer paarweise tauschen – Warum?

Die meisten Lichter können problemlos selbstständig ausgetauscht werden. Es empfiehlt sich daher auf jeden Fall immer ein paar H7 Lampen als Ersatz mitzuführen. Fällt eine der Lampen aus, sollten laut H7 Test des TÜV SÜD beide Lichter ausgetauscht werden. Ganz besonders wichtig ist dies bei Abblendlicht und Fernlicht. Die H7 Lampen haben ein Ablaufdatum. Wenn eine der beiden Lampen also ausfällt, ist der Ausfall der zweiten Lampe meistens auch nicht lange hin. Es ist also sinnvoll beide Leuchten zugleich auszutauschen, um vorzubeugen. Außerdem ist es laut H7 Test vom TÜV wichtig, dass auf beiden Seiten die gleiche Art von Lampen verwendet wird.

zurück zum menü ↑

Die verschiedenen Varianten von H7 Scheinwerfern

Neben der Standard-Ausführung von H7 Lampen bieten viele Hersteller weitere Varianten wie LonglifePerformance und Bluelight bzw. Whitelight an.


zurück zum menü ↑

H7 Longlife Lampen

Unter H7 Longlife versteht man Lampen mit besonders langer Brenndauer. Die Mindestanforderung an Longlife Lampen ist eine Lebensdauer von 1.000 Stunden. Longlife Lampen sind in der Regel etwas teurer als die Standard-Modelle. Im H7 Test hat die Philips LongLife EcoVision* das beste Ergebnis im Langzeittest erzielt. Aber auch der Testsieger von Philips braucht sich in der Haltbarkeit nicht zu verstecken.

Testbild (Anklicken zur Vergrößerung):

H7 Longlige Birne in unserem Scheinwerfer Lampen Test



zurück zum menü ↑

H7 Performance Lampen

H7 Performance Lampen versprechen eine maximale Helligkeit. Dadurch verbessert sich auch die Reichweite der Scheinwerfer. Der Fahrer kann also schneller reagieren und senkt das Unfallrisiko. Die erhöhte Lichtleistung führt aber bei einigen Modellen zu einer verkürzten Lebensdauer. Bei unserem Sieger im H7 Scheinwerfer Birnen Test von Philips konnten wir keine verkürzte Lebensdauer feststellen.

Vergleichsbild (Anklicken zur Vergrößerung):

H7 Performance Birne im Vergleich mit einer herkömmlichen H7 Birne



zurück zum menü ↑

H7 Bluelight bzw. Whitelight Lampen

Einige Hersteller bieten darüber hinaus auch H7 Bluelight oder Whitelight Lampen an. Diese erzeugen, wie der Name bereits verrät, ein leicht bläuliches und weißeres Licht als die Standard-Ausführung. Mit der Färbung wird das Licht einer Xenon- oder LED-Lampe imitiert. Grundsätzlich wirkt kühles Licht auf das menschliche Auge heller als warmes, gelbliches Licht und eignet sich damit besser im Straßenverkehr.

Vergleichsbild (Anklicken zur Vergrößerung):

Vergleich einer herkömmlichen H7 Birne mit dem Testsieger unseren H7 Scheinwerfer Birnen Tests von Philips


zurück zum menü ↑

Der Einbau einer H7 Lampe

Um die H7 einsetzen zu können, öffnen Sie im ersten Schritt die Motorhaube Ihres Fahrzeuges. Anschließend kann die äußere Abdeckung des Abblendlichtes abgenommen werden. Der Deckel kann je nach Modell entgegen dem Uhrzeigersinn abgedreht werden und mittels Laschen abgezogen werden. Nun kann der zweipolige Stecker von der Lampe entfernt werden, sodass anschließend die Lampe entnommen werden kann. In den meisten Fällen muss hierfür eine Halteklammer abgenommen werden, die durch ein leichtes Zusammendrücken der Bügel demontiert werden kann. Achten Sie darauf, dass die Lampe bei diesem Schritt nicht herausfällt und gegebenenfalls zerbricht.

H7 Birne wird montiertNun kann die neue H7 Leuchte eingesetzt werden. Beim Einbau ist es wichtig, die Glühbirne nicht zu berühren und so die Lebensdauer zu verkürzen.

Die zuvor getätigten Schritte können nun in umgekehrter Reihenfolge wiederholt werden. Die Nase der H7 muss beim Einbau nach oben zeigen. Während Sie die Halteklammer wieder befestigen, achten Sie gut darauf, dass die H7 in der Verankerung sitzt und nicht herausfallen kann. Halten Sie diese am besten mit einem Finger in Position.

Stecken Sie anschließend den zweipoligen Stecker wieder auf und schließen Sie die Schutzabdeckung mit einem Drehen oder einem Klicken.

Schließen Sie die Motorhaube Ihres Fahrzeuges und machen Sie den H7 Test, indem Sie das Abblendlicht auf Funktionsfähigkeit und den richtigen Sitz kontrollieren.

zurück zum menü ↑

Scheinwerfer Typen

Halogen-Scheinwerfer

Die Halogen-Lampe ist der Klassiker unter Fahrzeuglampen und eine Weiterentwicklung der Glühbirne.Vorteil von hochwertigen Halogen-Lampen ist eine millimetergenaue Positionierung des Glühwendels und die damit verbundene perfekt ausgerichtete Position des Scheinwerfers. Wer bei Halogen-Lampen an der Qualität spart, wird oftmals mit einer geringen Lebensdauer der Lampe und einer unzureichenden Ausleuchtung der Straße bestraft. Informieren Sie sich in unserer H7 Vergleichstabelle ausführlich. Diese wurde auf Grundlage von renomierten H7 Tests erstellt. Achten Sie beim Kauf von Halogen-Lampen unbedingt auf deren Haltedauer. Wenn Sie bei H7 Tests nicht fündig werden, dann empfehlen wir die Halogenleuchten-Generation H9, H11 und H15, die eine besonders lange Lebensdauer aufgrund eines Bajonett-Sockels versprechen.

Xenon-Scheinwerfer

Xenon-Scheinwerfer sind im Vergleich zu Halogen-Lampen etwas teurer. Sie bieten aber auch jede Menge Vorteile.Xenon-Scheinwerfer verbrauchen so zum Beispiel weniger Energie und erzeugen dabei mehr Licht als Halogen-Lampen. Die tagesähnlichen Lichtverhältnisse tragen erheblich zur Sicherheit des Fahrers und der anderen Verkehrsteilnehmer bei. Zudem ist die Reichweite des Lichts sehr viel weiter und leuchtet auch seitlich besser aus. Ein weiterer Vorteil ist die automatische Regulierung der Leuchtweite, die unabhängig von der Beladung des Wagens ist. Und zu guter Letzt ist die Haltbarkeit von Xenon-Lampen deutlich länger als die der Halogen-Lampen, denn oft ist nur eineinziger Austausch während der gesamten Lebensdauer des Fahrzeuges nötig. Sollten Sie Xenon-Lampen verwenden, ist eine regelmäßige Reinigung der Scheinwerfer zu empfehlen, da verschmutzte Xenon-Scheinwerfer Streulicht erzeugen, welches entgegenkommende Autofahrer blenden kann. Langfristig gesehen, lohnt sich also die Investition in Xenon-Lampen, wenn diese nicht ohnehin schon im Auto verbaut sind.

LED-Scheinwerfer

LED-Lampen werden neuerdings nicht mehr nur in Blinkern, Rückleuchten oder als Tagfahrlicht eingesetzt, sondern auch schon als Vollscheinwerfer verwendet. LED-Scheinwerfer bieten viele Vorteile, die die erhöhten Kosten und den höheren Stromverbrauch der Elektronik ausgleichen. Zum Einen sind LED-Lampen sehr platzsparend beim Einbau im Vergleich zu den bereits vorgestellten Leuchtmitteln. Zudem ist die Leuchtkraft von LED-Lampen unschlagbar, dennweiße LEDs erzeugen eine tageslichtähnliche Färbung und garantieren damit Ihre Sicherheit. Auch die Lebensdauer von LED-Leuchten ist enorm hoch. Oft halten diese für die gesamte Haltedauer eines Fahrzeuges. Sollte allerdings doch einmal ein LED-Licht defekt sein, muss das komplette Modul ausgetauscht werden. Dafür sind LEDs jedoch auch sehr robust und reagieren auf Erschütterungen während der Fahrt überhaupt nicht. Der größte Reiz an LED-Lampen macht aber wahrscheinlich die große Vielfalt an Design-Möglichkeiten aus, die durch die Leuchten möglich sind.

Matrix LED

Die Technologie von Matrix LED funktioniert anders als die von normalen LED Scheinwerfern. Statt die Leuchtmittel zu schwenken, werden fünfzig Einzeldioden entweder zu- oder abgeschaltet, um beispielsweise ein auf das Fahrzeug zukommenden PKW nicht zu blenden. Das können mechanische Systeme mit einer Fernlichtautomatik zwar auch, aber das elektronisch gesteuerte Matrix-Licht leuchtet dabei die linke Fahrbahn weiter aus. Vor allem auf Landstraßen kann die Sicherheit so deutlich erhöht werden. Die Daten, die für diese Technologie notwendig sind, bekommt das Licht von einer Kamera in der Windschutzscheibe. Das Fernlicht wird sofort bei dem Verlassen von Ortschaften aktiviert. Das tageslichtähnliche LED-Licht leuchtete die Straße hervorragend aus. Leider kostet Matrix LED rund 2000€.

zurück zum menü ↑

Wie funktionieren H7 Lampen?

Wie auch in normalen Glühlampen befindet sich ein Draht aus Wolfram in den H7 Lampen. Dieser leuchtet bei anliegender Spannung auf und verdampft nach einer gewissen Zeit. Der Dampf legt sich im Inneren auf dem Glas des Kolbens ab und sorgt für eine dunkle Färbung, die die Lichtausbeute dauerhaft reduziert.

Im Unterschied zu normalen Glühlampen lagert sich das freigesetzte Wolfram bei Halogenlampen wieder auf dem Glühfaden an. Grund dafür ist ein Edelgas. So wird die Schwärzung des Glaskolbens verhindert. Zudem wird bei H7 Lampen ein strapazierfähiges Quarzglas verwendet, das hitzebeständig ist und hohem Druck standhält. Daher kann der Glühdraht stärker erhitzt werden und die Lichtleistung wird gesteigert.

zurück zum menü ↑

Wie viel Watt hat eine H7 Birne?

Eine H7 ist mit 55 Watt ausgestattet sowie auch die H1, H3 und H4. Doch die Helligkeit ist nicht nur von der Wattleistung abhängig. Wieviel Licht eine Lampe liefert ist nämlich zum Großteil durch den Lichtstrom in Lumen festgelegt. So hat die H4 Lampe nur 1000 Lumen, während die H7 Birne ganz 1500 Lumen erbringt und die H1 sogar 1550 Lumen. Trotzdem ist die H7 die leistungsstärkste Lampe. Das liegt an der Luminanz. Diese beschreibt die Leuchtdichte der Birnen und ist bei der H7 Lampe deutlich höher.

zurück zum menü ↑

Vorteile von H7 Lampen



Vorteile:
  • Helles Fahrlicht von nah bis fern: der hohe Wirkungsgrad von H7 Lampen sorgt für eine bessere Ausleuchtung der Fahrbahn bei Nacht und in der Dämmerung und bietet somit eine bessere Orientierung für den Autofahrer. Die Lichtqualität wird durch das Verhältnis von Leuchtdichte zu Leuchtfläche des Lichtsignals bestimmt.
  • 130% mehr Lichtleistung im Vergleich zu den Vorläufern
  • Sichtweite wird um bis zu 45 m erweitert
  • weißeres Licht: die hohe Temperatur des Glühwedels erzeugt ein weißeres Licht als bei anderen Halogenlampen
  • günstiger Preis im Vergleich zu LED-Scheinwerfern