Top 9

Scheibenwischer im Test

Wartung Testbericht

Bosch Aerotwin Scheibenwischer

Die besten Scheibenwischer

Ratgeber

Warum ist unser großer Scheibenwischer Test das Richtige für Sie?

Scheibenwischer Test an einem schwarzen AutoWir haben zahlreiche Scheibenwischer Tests aus dem Internet und aus Zeitschriften zusammengetragen (darunter auch ADAC und Stiftung Warentest) und haben für Sie einfaches Ranking mit den besten Produkten erstellt. Wir haben die Scheibenwischer nach unseren Möglichkeiten nach den verschiedenen Kriterien Qualität und Ergebnis sowie Verarbeitung und Handhabung getestet. Die Haltbarkeit konnten wir in unseren Scheibenwischer Test aufgrund der Zeitspanne leider nicht testen und mitbewerten – hier griffen wir auf die angesprochenen Berichte der anderen Anbieter zurück.

zurück zum menü ↑

Worauf beim Kauf von Scheibenwischern achten?

Scheibenwischblätter sorgen für einen klaren Durchblick in Ihrem Auto. Nutzen Sie daher nur Produkte, die einwandfrei arbeiten und somit Ihre Sicherheit garantieren. Billige Scheibenwischblätter hinterlassen unschöne Schlieren oder gar einen Schleier auf der Windschutzscheibe, sodass bei starkem Regen die Fahrbahn nicht mehr eindeutig erkennbar ist und Gegenlicht stärker blendet. Die in unserer Testtabelle gezeigten Produkte wurden ausführlich von uns und renommierten Instituten wie Stiftung Warentest getestet.

Beim Kauf von Scheibenwischern sollten Sie dringend auf die Verpackung schauen. Hier finden sich alle Modelle und Baujahre für die sich die Wischer eignen. Achten Sie auch darauf, ob es sich beim Wischer um einen klassischen Scheibenwischer mit Bügeltechnik oder um einen modernen Flachblattwischer handelt

Grundsätzlich sind Bügelwischer etwas günstiger als Balkenwischer. Balkenwischer sind die teurere, aber bessere Alternative. Es ist jedoch nicht immer einfach möglich, von Bügel- auf Balkenwischer zu wechseln. Informieren Sie sich daher vorher, ob ein Wechsel bei Ihrem Modell möglich und sinnvoll ist.

Wenn Sie sich für ein Modell entschieden haben, seien Sie auch bei der Wahl Ihres Händlers kritisch. Es empfiehlt sich in der Regel bei großen Händlern mit vielfältigem Angebot zu kaufen. Hier ist die Gefahr, eventuell einen Ladenhüter zu kaufen, am geringsten. Denn auch Scheibenwischer, die zwar nicht montiert sind, aber lange liegen, verlieren langsam ihre Fähigkeiten und altern.

Wir empfehlen in unserem Scheibenwischer Test den Kauf unseres Testsiegers*, denn Billigprodukte verursachen nervige Geräusche während des Wischens und können im schlimmsten Fall sogar Ihre Scheibe beschädigen. Auch verschlissene Produkte können diese Folgen hervorrufen. Nur qualitativ hochwertige Wischblätter können Regen, Hitze, Chemikalien und Salznebel dauerhaft standhalten und für ein gutes Wischergebnis sorgen. Ein rechtzeitiger Austausch der Wischblätter wird daher dringend empfohlen. Verschlissene Wischblätter erkennen Sie an den Rubbelgeräuschen oder an Streifenbildung auf der Scheibe. Im Winter ist es besonders wichtig auf ein gutes Frostschutzmittel für das Wischwasser zu achten, da sonst die gesamte Wischwasser-Anlage zufrieren und beschädigt werden kann.

zurück zum menü ↑

Unser Tipp

Gelenkfreie Wischblätter haben spezielle Federschienen, die die Auflagekraft auf den Wischgummi verteilen. Bisher wurde die Verteilung von den Krallen der Wischblattbügel übernommen. Die neue Technik führt zu einem gleichmäßigeren Anpressdruck und vermindert somit den Verschleiß der Scheibenwischblätter. Da bei den gelenkfreien Bügeln kein Metall verbaut wird, ist der Wischer außerdem besser gegen Vereisen geschützt und eignet sich perfekt für den Winter. Genau wie wir, empfehlen zahlreiche Scheibenwischer Tests den Bosch Aerotwin Scheibenwischer. Dieser besitzt ein gelenkfreies Wischblatt, Laufbeschichtung und einen flexiblen Gummirücken.

  • Produkt
  • Features
  • Fotos

Bosch 3397118979 Wischblatt Satz Aerotwin A979S

Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden & Versandkostenfrei
Last update was on: 20. Juni 2019 10:45
16,99 32,90


zurück zum menü ↑

So werden die Scheibenwischer gewechselt

Grundsätzlich sollte beim Wischerwechsel immer vorsichtig gearbeitet werden. Durch Gewaltanwendung und Hektik könnte der Wischerarm zu schnell zurückspringen und dabei die Windschutzscheibe beschädigen. Besonders wenn kein Wischerblatt montiert ist, kann der blanke Metallarm erhebliche Beschädigungen hervorrufen. Deswegen haben in unserem Scheibenwischer Test auch Modelle, mit einer sehr einfachen Montage, Pluspunkte erhalten.

Scheiobenwischer wechselnGehen Sie daher behutsam und nach folgenden Schritten vor:

  1. Wischerarme in „Servicestellung“ bringen (entfällt bei älteren Fahrzeugen)
  2. Scheibenwischerarme senkrecht zur Scheibe aufstellen
  3. Langsam den Wischer vom Arm lösen
  4. Neuen Scheibenwischer von unten auf den Arm einschieben, bis das Einrasten durch ein Klicken bestätigt wird
  5. Scheibenwischerarme vorsichtig in die Ausgangsposition bringen. Dabei aber darauf achten, dass sie nicht auf die Scheiben zurückspringen, sondern aufgelegt werden

zurück zum menü ↑

Servicestellung aktivieren

Wie Sie die Servicestellung als Vorbereitung für den Wischerwechsel aktivieren, ist grundsätzlich in der Betriebsanleitung Ihres Fahrzeuges beschrieben. Normalerweise funktioniert dies über den Bordcomputer. Teilweise lässt sich die Servivestellung der Wischerarme aber auch wie folgt aktivieren:

  1. Einschalten der Zündung
  2. Ausschalten der Zündung (dabei nicht den Zündschüssel abziehen!)
  3. 5 Sekunden warten
  4. Hebel für 1-mal-Wischen-Funktion betätigen

Nun sollten die Scheibenwischer die Servicestellung einnehmen und Sie können mit dem Scheibenwischerwechsel fortfahren.

zurück zum menü ↑

Video zum Scheibenwischerwechsel


zurück zum menü ↑

Die richtige Pflege verlängert die Haltbarkeit von Scheibenwischern

Dass Scheibenwischer regelmäßig gewechselt werden müssen, lässt sich leider nicht vermeiden. Sie sorgen für eine freie Sicht und erhöhen damit die Sicherheit während der Fahrt. Mit der richtigen Pflege kann der Austausch der Wischerblätter aber hinausgezögert werden.

Scheibenwischer Test reinigen der WischblätterZur Reinigung der Scheibenwischer eignen sich ein Mikrofasertuch und etwas Autoshampoo. Dagegen sollten scharfe Reiniger nicht genutzt werden, da sie das Gummi der Wischer angreifen. Vermischen Sie das Autoshampoo mit etwas Wasser. Mit dem feuchten Tuch können Sie die Wischer nun vorsichtig abwischen und vom Schmutz befreien.

Viele Scheibenwischer Tests beachten nicht, dass Schmutz hauptverantwortlich für die Wischblattabnutzung ist und führen die Untersuchungen unter unrealistischen Bedingungen im Labor durch. Wir haben die Abnutzung durch Schmutz in unseren Bericht einfließen lassen und sind mit den Modellen auch wirklich gefahren. Dadurch können Sie sicher sein, dass die Gummi-Zusammensetzung und die Verarbeitung bei unseren empfohlenen Modellen besonders gut Schmutz aushalten.

Zusätzlich empfiehlt es sich, die Wischerlippen etwa jedes Vierteljahr mit Silikonspray* zu behandeln. So bleibt das Gummi weich und wird nicht porös.

zurück zum menü ↑

Noch mehr Tipps wie die Scheibenwischer länger halten

Neben der regelmäßigen Pflege der Scheibenwischer tragen auch folgende Tipps zu einer verlängerten Haltbarkeit der Scheibenwischer bei:

  • Im Winter lässt sich ein Festfrieren der Wischer an der Scheibe vermeiden, indem Sie die Scheibenwischer während des Parkens hochstellen
  • Ein Frostschutzmittel ist bei niedrigen Temperaturen nicht nur Vorschrift, es hilft auch dabei Schmutz an den Scheibenwischern zu lösen und sorgt für eine freie Sicht
  • Im Winter sollte die Scheibe regelmäßig von Eis, Schmutz und Schnee befreit werden, da sich die Wischerblätter sonst schneller abreiben. Hierbei hilft ein Teleskop Scheibenreiniger
  • Schmieren die Scheibenwischer, können Sie die Scheibe mit Glasreiniger gründlich säubern. Das schiebt einen Wechsel oft noch einmal heraus. Achten Sie nur darauf, dass der Glasreiniger nicht in Berührung mit den Scheibenwischern kommt, da er die Beschichtung zum besseren Gleiten abträgt