Autokredit, Leasing oder Vario-Kredit – Autofinanzierungen im Vergleich

Mit der Erneuerung des fahrbaren Untersatzes gehen finanzielle Belastungen einher, die so manches Budget eines Haushalts über Gebühr belasten. In einem solchen Fall muss auf eine Autofinanzierung zurückgegriffen werden. Die Verbraucher stehen dabei vor der Wahl, sich für einen Autokredit, einen Leasingvertrag oder ein variables Darlehen zu entscheiden. Welche Vor- und Nachteile sind mit diesen Modellen verbunden?

Autokauf – drei Finanzierungsmodelle im Vergleich

Die Anschaffung eines Pkw, SUV oder Elektrofahrzeugs ist in der Regel mit einer fünfstelligen Summe verbunden. Die wenigsten Haushalte haben eine solche Summe zur freien Verfügung.

Menschen, die allein die Kosten im Blick haben, vertrauen auf einen Autokredit. Für Zeitgenossen, die immer das neueste Modell einer Marke fahren möchten, kann Leasing die beste Option sein. Unentschlossene vertrauen eher auf einen Vario-Kredit, wie er seit einiger Zeit von verschiedenen Anbietern, darunter adac.de, angeboten wird. Bei einem solchen Darlehen muss sich erst nach Ablauf der Vertragslaufzeit entschieden werden, ob das Fahrzeug zurückgegeben wird oder in den Besitz des Kreditnehmers übergeht.

Autokredit

Dabei handelt es sich um einen Ratenkredit, der zweckgebunden ist und nur in Verbindung mit einem Autokauf oder einer Autoreparatur vergeben wird. Da das Kfz der Bank als Sicherheit dient, werden solche Kredite mit einem günstigen Zinssatz angeboten. Die Darlehenssumme wird danach samt Zinsen innerhalb von bis zu 120 Monaten getilgt.

Vorzüge eines Autokredits

  • Das Fahrzeug geht in den Besitz des Käufers über.
  • Gegenüber dem Autohaus kann der Käufer als Barzahler auftreten, was in der Regel einen Preisnachlass nach sich zieht.
  • Es kann ein Gebrauchtwagen von einem privaten Anbieter gekauft werden, wodurch die Händlermarge gespart wird.
  • Für Wartung und Reparaturen muss keine teure Vertragswerkstatt aufgesucht werden.
  • Der Kreditnehmer kann die Versicherungen frei auswählen.

Nachteile des Autokredits

  • Höhere Raten als bei vergleichbaren Finanzierungsmodellen.
  • Die Bonität des Kreditnehmers wird belastet.

Leasing

Ein Leasingvertrag kommt nur bei einem fabrikneuen Modell infrage. Der Leasinggeber stellt das Fahrzeug dem Leasingnehmer für einen gewissen Zeitraum zur Verfügung. Üblich sind dabei 24 bis 48 Monate. Danach wird das Fahrzeug zurückgegeben und gegebenenfalls ein neuer Leasingvertrag über ein neues Auto abgeschlossen.

Vorteile eines Leasingvertrags

  • Eignet sich für gewerblich genutzte Fahrzeuge, da die Kosten von der Steuer abgesetzt werden können.
  • Niedrige Raten.
  • Es steht immer das neueste Modell zur Verfügung.
  • In der Regel fallen keine Wartungskosten an.

Nachteile eines Leasingvertrags

  • Das Auto bleibt in Besitz des Leasing-Anbieters.
  • Versteckte Kosten in Form von Zusatzzahlungen bei Überschreiten des Kilometerlimits und Gebrauchsspuren.
  • Bei vorzeitiger Kündigung fallen hohe Gebühren an.
  • Eine teure Vollkaskoversicherung ist vorgeschrieben.
  • Reparaturen müssen in einer Vertragswerkstatt durchgeführt werden.
  • Für Privatleute sind keine Steuervorteile vorgesehen.

Vario-Finanzierung

Die Vario-Finanzierung stellt einen Kompromiss zwischen Autokredit und Leasingvertrag dar. Es muss keine Anzahlung geleistet werden und es wird nur der monatliche Wertverlust in Rechnung gestellt. Nach Ablauf der Vertragslaufzeit, die in der Regel vier Jahre umfasst, kann der Kreditnehmer entscheiden, ob der Wagen gekauft oder zurückgegeben wird. Alle anfallenden Kosten werden bei Vertragsabschluss offen kommuniziert.

Vorteile eines Vario-Kredits

  • Es gibt keine finanzielle Herausforderung, da eine Anzahlung zwar geleistet werden kann, aber nicht verpflichtend ist.
  • Geringe monatliche Belastung, weil nur der Wertverlust berechnet wird. Es fallen in dieser Phase weder eine Zinszahlung noch eine Tilgung oder eine Nutzungsgebühr an.
  • Schon bei Vertragsabschluss wird der Kaufpreis festgelegt, der anfällt, sollte das Fahrzeug später erworben werden.
  • Die transparente Darstellung der Kosten erlaubt höchste Planungssicherheit.
  • Es wird immer ein Neuwagen gefahren, sodass sich die Wartung üblicherweise auf einen turnusgemäßen Ölwechsel beschränkt.

Nachteile eines variablen Darlehens

  • Der Wagen bleibt bis zum Ablauf der Vertragslaufzeit in der Hand des Kreditgebers.
  • Die Nutzungsdauer ist begrenzt auf die Vertragslaufzeit.
  • Wer sich danach zum Kauf entschließt, wird mit einer hohen Schlussrate konfrontiert.
  • Wartungsarbeiten können nur in einer Vertragswerkstatt durchgeführt werden.

Fazit

Von der wirtschaftlichen Seite her gesehen ist der Autokredit die beste Finanzierungsform, weil das Fahrzeug direkt in den Besitz des Kreditnehmers übergeht. Leasing ist mit versteckten Kosten verbunden und eignet sich vornehmlich für gewerblich genutzte Fahrzeuge. Der Vario-Kredit als sinnvolle Alternative punktet mit seiner niedrigen Ratenhöhe und mit dem Umstand, dass sich erst nach dem Ende der Vertragslaufzeit für oder gegen den Kauf des Kfz entschieden werden muss.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören

Hinterlasse einen Kommentar

zwei × 4 =

AUTOLIFESTYLE
Logo
Cookie Consent mit Real Cookie Banner